Lack ist nicht gleich Lack! - Die wichtigsten Qualitätsunterschiede

Im Englischen unterscheidet man die Begriffe „paint“ und „colour“. Im Deutschen gibt es nur den Begriff Farbe. Auf den ersten Blick würde man sagen, diese Farbe ist blau, die andere ist blau, wo ist der Unterschied? Ich möchte Ihnen erklären, wo diese Unterschiede liegen und warum sie oft nicht sofort zu erkennen sind.

Bindemittel:

Wird am Bindemittel, dem Herz einer Lackrezeptur gespart, bedeutet das umgekehrt, der Anteil an Lösemittel ist höher. Der Lack wirkt flüssig, verläuft nicht gut, bildet Läufer und Nasen. Werden Bindemittel von minderer Qualität verwendet, platzt der Lack eher ab, ist anfälliger gegen Kratzer und haftet nicht optimal.

Pigmente:

Wenn am Pigmentanteil gespart wird, merken Sie das recht schnell. Sie tragen eine Schicht nach der anderen auf, aber der Auftrag wirkt dünn und der Untergrund schimmert durch. Ein hoher Pigmentanteil ist entscheidend für gute Deckkraft mit wenigen Schichten. In minderwertigen Lacken wird Pigment häufig durch günstige Füllstoffe ersetzt.

Additive:

Bindemittel, Lösemittel und Pigment sind die Hauptbestandteile eines Lackes, die Additive kommen hinzu um bestimmte Eigenschaften zu steuern. Hierunter fallen dann z.B. aktive Korrosionsschutzpigmente, die das Rosten verhindern sollen oder UV-Absorber, die Vergilbung, Verblassen und Zerstörung durch Sonneneinstrahlung verhindern. Leider können Sie einem Lack erst sehr viel später ansehen, ob hier in der Rezeptur gespart wurde oder nicht. In den ersten Wochen werden sie keinen Unterschied feststellen können, aber mittel und langfristig gesehen, wird der minderwertige Lack schneller Verblassen, der Untergrund oder es bilden sich Pilze, wenn es um hölzerne Untergründe geht.

Viele Lackhersteller loten die Rezepturen so aus, dass gerade genug Anteil der jeweiligen Bestandteile drin ist, dass die Lacke funktionieren, aber maximal Kosten eingespart werden können. Wir fertigen auch unsere Produkte für Privatkunden in Industriequalität und geben von den guten Zutaten lieber etwas mehr rein, damit unsere Lacke auch unter verschiedenen Bedingungen gut aussehen, funktionieren und lange schützen.

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert